pflege-unterstützende Haushaltshilfe

Allgemein

Sind Sie in Hamburg beheimatet, bieten wir zu pflegenden Leuten im Eigenheim die 24-Stunden-Betreuung. Unsre Pflegekräfte aus Osteuropa können die Senioren 24 Stunden am Tag versorgen. So wie das in der Firma üblich bleibt, wechselt die häusliche Hauswirtschaftshelferin in das Zuhause in Hamburg. Mit diesem Schritt gewährleisten wir die 24-Stunden-Pflege. Würde die auf private Pflege angewiesene Person in Hamburg z. B. in der Nacht Hilfe benötigen, ist stets jemand direkt vor Ort. Die Betreuerinnen und Betreuer aus Osteuropa verrichten die gesamte Hausarbeit und sind immer dort, falls Beihilfe gebraucht werden sollte. Unter Zuhilfenahme unserer spezialisierten, freundlichen sowie fleißigen Haushaltshilfen aus Osteuropa nehmen wir den Leuten und ihren pflegebedürftigen Eltern in Hamburg jegliche Bedenken ab., Bei der Übermittlung der eigenen Pflegekraft beraten wir Sie gern des Weiteren gebührenfrei. Für die Zusammenarbeit festlegen unsereins unter Zuhilfenahme von Der pflege-unterstützenden Haushaltshilfe die Probezeit. Diese wird 14 Nächte betragen obendrein soll Ihnen einen 1. Eindruck durchdie Beschäftigung dieser osteuropäischen Betreuerinnen ansonsten Betreuerin. Müssen Diese vermittelst einen Qualitäten der Pflegekraft keineswegs billigen sein, beziehungsweise schlichtweg welcheAtmophäre unter Den Nutzern ansonsten dieser seitens uns selektierten Alltagshelferin absolut nicht zutreffen, können Sie in dieser vorgegebenen Weile dieprivate Hilfskraft im Haushalt wechseln. Wenn Sie einer Gemeinschaftsarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte übereinstimmen, kalkulieren wir den jedes Jahr stattfindenden Auszahlungsbetrag von 535,fünfzig Euro (inkl. Mehrwertsteuern) für sämtliche angefallenen Aufwendungen als Auswahl und Vorstellen günstiger Bewerberinnen, Reiseabstimmung mit Hilfe dieser Familie, Urlaubsplanung ebenso wie Ansprechbarkeit während der gesamten Betreuungszeit., Wir von Die Perspektive existieren von Zuverlässigkeit, Diskretion sowie unserem beachtlichen Anspruch auf Qualität. Aufgrund dessen werden die Pflegerinnen von unsereins und den Partnerpflegeservices nach genauen Maßstäben ausgewählt. Neben einem ausführlichen Vorstellungsgespräch mit den Pflegekräften aus Osteuropa, gibt es die ärztliche Analyse wie auch eine Prüfung, in wie weit ein Vorstrafenregister von den Pflegern vorliegt. Unser Angebot an zuverlässigem Personal für die häusliche Betreuung, als auch die 24-Stunden-Haushaltshilfe vergrößert sich kontinuierlich. Unser Ziel ist es stetig besser zu werden und allen nach wie vor die problemlose häusliche Pflege zu bieten. Hierfür ist keineswegs lediglich der Kontakt mit den Pflegebedürftigen vonnöten, auch hat die Beurteilung der Firmenkunden eine enorme Relevanz und hilft uns weiter., Als Arbeitgeber unserer Pflegekräfte fungiert das osteuropäische Unternehmen, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen beschäftigt sind. Durch Überprüfungen der Amt Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim Zoll wird das Einhalten des Mindestlohngesetzes für die Pfleger aus Osteuropa gewährt. Dies bedeutet, dass die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen wenigstens 8,50 Euro brutto für die Tätigkeiten in den privaten Häusern für die rund-um-die-Uhr-Betreuung bekommen. Die Betreuer werden somit vor Dumpinglöhnen geschützt und haben zudem die Option mit Hilfe der häuslichen 24-Stunden-Pflege in Deutschland besser zu verdienen, wie im Heimatland. Mithilfe der pflege-unterstützenden Hilfskraft helfen Sie dadurch keineswegs bloß Ihren hilfsbedürftigen Angehörigen, entlasten sich persönlich, sondern schaffen überdies Stellen., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keinesfalls ausschließlich eine enorme Hilfe der häuslichen Altenpflege, sondern macht eine häusliche Betreuung in der Wohnung finanziell tragbar. Hierbei geloben wir, uns immerzu über die Eignung sowie Humanität unserer privaten osteuropäischen Altenpflegekräfte exakt zu informieren. Im Voraus der Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst aus Osteuropa, kontrollieren wir die Fähigkeiten dieser Pflegerinnen. Seit 8 Jahren baut Die Perspektive ihr Netz von vertrauenswürdigen und ehrlichen Partnerpflegeservices fortdauernd aus. Wir überliefern Betreuungsfachkräfte aus Litauen, Ungarn, Tschechien, Bulgarien, Rumänien, sowie dem slowakischen Ausland für die 24h-Pflege im Eigenheim., Die monatlichen Aufwände bei der rund-um-die-Uhr-Betreuung einer der osteuropäischen Pflegekräfte, orientieren sich entsprechend der Pflege-Stufen. Es kommt darauf an wie viel Hilfe die pflegebedürftigen Personen benötigen, wird ein ausreichender Betrag ermittelt. Die Bezahlung dieser häuslichen Betreuerinnen und Betreuer gerecht wird dem staatlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Arbeitgeber sind dazu verpflichtet sich an die Bestimmungen während dem Gebrauch in dem Ausland zu halten. Diese können dadurch sicheren Gewissens hiervon ausgehen, dass unsre Partner-Pflegeagenturen die ernsthafte auch anspruchsvolle Beschäftigung der privaten Pflegekräfte in dem Haushalt adäquat zahlen. Eine arbeitnehmende Betreuerin ist bei unserer im Ausland ansässigen Partneragentur unter Vertrag. Der Arbeitgeber zahlt alle notwendigen Sozialabgaben, sowie Kranken- und Rentenversicherungsgesellschaften ansonsten die zu bezahlende Lohnsteuer im Heimatland. Die Verwandtschaft dieser pflegebedürftigen Person bekommt monats Rechnungen von dem Unternehmensinhaber dieser Pflegekraft. Die Betreuerinnen sowie Betreuer werden gar nicht direkt seitens der Familien dieser Pensionierten getilgt., Die normalen Stunden unserer osteuropäischen Haushaltshilfen sind die normalen ihres jeweiligen Landes. In der Regel betragen diese vierzig Std. pro Arbeitswoche. Weil jede Betreuungskraft im Haus des Pflegebedürftigen lebt, wird die Arbeitszeit in kleinen Intervallen abgeleistet. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der privaten Pflegekraft bleibt aus humander Anschauungsweise eine enorme sowie schwierige Arbeit. Aus diesem Grund ist eine freundliche und passende Behandlung von der pflegebedürftigen Person ebenso wie den Familienmitgliedern offensichtlich sowie Bedingung. In der Regel wechseln sich 2 Betreuerinnen alle zwei bis drei Monate ab. Bei speziell schwerwiegenden Betreuungssituationen beziehungsweise bei mehrmaligen nachtschichtlichen Dienst können wir auch auf einen 6 Wochen Schichtplan zugreifen. Hiermit wird sichergestellt, dass die Btreuungsfachkräfte stets entspannt in die Pflegebedürftigen zurückkehren. Ebenfalls Auszeit muss der osteuropäischen Haushaltshilfe sichergestellt werden. Die detaillierte Bestimmung darf mit der Betreuerin oder dem Betreuer eigensinnig getroffen werden. Es ist zu bedenken, dass eine Pflegekraft ihre persönliche Familie verlassen muss. Umso besser diese sich in der Gesellschaft der pflegebedürftigen Person fühlt, desto mehr schenkt sie zurück. %KEYWORD-URL%