Hamburg Schlüsseldienst

Allgemein

Nach einem romantischen und tollen Abend, den meine Freundin und ich vollbracht hatten, sind wir zu mir nach Hause gegangen, wo die Aufregung aufgrund eines Schlüsseldienstes begann. Zum Abend muss ich erwähnen, dass wir zunächst in der Stadt bummeln gewesen sind. Ich habe mir ein dunkles Shirt mit V-Ausschnitt gekauft. Meine Partnerin holte sich eine gute Jeans, welche das Gesäß schön akzentuiert und schwarze Unterwäsche. Folgend sind wir in einem ziemlich edlen Wirtshaus Essen gegangen. Wir verfügten über einen schönen Ausblick über die Alster inkl. Kerzenlicht. Nachdem wir das 4-Gänge Menü genossen haben, haben wir noch einen Spaziergang um die Binnenalster gemacht. Die Sonne strahlte noch immer und beide ließen wir den Abend bequem dem Ende entgegenkommen. Danach haben wir uns auf den Pfad nach Hause gemacht, da es fortwährend kälter wurde. Wir sind in mein Auto eingestiegen und haben uns auf die Heimfahrt gemacht und dabei etwas Musik gehört. Nach ca. 20 Km und zwanzig Minuten waren wir vorort. Daheim parkte ich den Wagen in einer kleinen Seitenstraße und küsste meine Freundin leidenschaftlich. Wir wollten lediglichschnell nach Hause. Daher stiegen wir aus, schlossen das Auto ab und als nächstes trat die unglückliche Überraschung ein. Ich schob den Schlüssel in das Türschloss und wollte nach links drehen. Bei der Sache ist der Türschlüssel einfach abgebrochen. Das mag doch nicht passiert sein, dachte ich mir. Warum jetzt. Mir blieb eine Alternative übrig als den Schlüsselservie zu kontaktieren. Ich habe zunächst ein wenig Skrupel gehabt, weil es Sonntagabend war und ich nicht wusste, wie verlässlich wie auch schnell solch ein Schlüsseldienst ist. Auf alle Fälle würde ein Anruf ja keineswegs schaden. Schnell mit dem Mobiltelefon in dem Internet gesurft und einen Schlüsseldienst in der Nähe angerufen. Was würde die Menschheit gegenwärtig wohl ohne das World Wide Web tun? Ich rief da an und eine männliche Stimme meldete sich. Er meinte, dass dies kein Problem darstelle und er zwei Menschen zu mir navigieren würde. Es würde nur 15-20 Min dauern. Nachdem ich dem Mann gesagt habe, dass dies kein Problem sei und ich ja eh keine Alternative habe, verabschiedeten wir uns. Meine Partnerin und ich sind erstmal erneut in den Wagen eingestiegen, da es mittlerweile recht kühl gewesen ist. Die gute Laune war weg ebenso wie die Leidenschaft auch. Ich hab versucht die Stimmung mittels Musik zurück zu holen, aber ich scheiterte. Auf jeden Fall ist es mir dann auch bedeutungslos geworden und ich wollte nur so zügig wie machbar in das Bett. Nach circa zwölf Min ist der Schlüsseldienst gekommen. Ich war positiv überrascht, wie zügig es schließlich ging. Ich führte sie zum Schloss, wo der Schlüssel noch zur Hälfte drin steckte. Sie meinten, dass das einigen Personen passiere wie auch das kein Hindernis ist. Er tauschte lediglich das Schloss aus, für welches er mir einen nagelneuen Türschlüssel gab. Er meinte darüber hinaus, dass das jetzt keineswegs mehr passieren sollte. Ich bin ihm sehr dankbar gewesen und war schließlich sehr happy, als ich endlich zu Hause angelangt bin. Meiner Partnerin sah man auch die Freude im Gesicht an und wir konnten endlich in Ruhe dösen.